Petropawlowsk-
Kamtschatski
13:54 24.10.2017
 
petropavlovsk-kamchatskiy °C

Phones:

+7-963-833-22-99

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!

 

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!12 Tage Reise/ 11 Nächte in Hotels
Saison: 15. Juli – 15. September.

Sie wollen gerne nach Kamtschatka kommen, sind aber bisher immer zurück geschreckt, weil Ihnen die Touren verdächtig strapaziös erschienen? Dann ist dies Ihre Tour: Sie erhalten einen umfassenden Einblick in das Leben der indigenen Bevölkerung der Vergangenheit und Gegenwart und verbringen einen Tag in einem Rentiernomadenlager. Dabei sorgt unsere ausgezeichnete Köchin rundum für kulinarische Köstlichkeiten. Ein bisschen Sport darf sein, daher haben wir einen leichten Vulkan mit ins Programm genommen und zugleich für einen exzellenten Entspannungsausgleich gesorgt: An mehr als der Hälfte der Tage ist Baden in natürlichem heißen Quellwasser vorgesehen!

Programm:

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!1. Tag: Treffen am Flughafen, Fahrt nach Petropavlovsk-Kamčatskij, Unterkunft in dem Hotel „Oktjabrskaja“.

2. Tag: Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch das historische Zentrum unserer Hauptstadt Petropavlovsk-Kamčatskij. Danach geht es auf eine sechsstündige Bootstour in der Awatscha-Bucht, Sie werden die Stadt, die beeindruckenden Vulkane, die sie überragen und das Ufer der Bucht vom Wasser aus sehen. Die Tour führt an den Vogelfelsen vorbei und so werden Sie am ersten Tag Ihres Aufenthalts gleich Bekanntschaft mit den gefiederten Bewohnern der Halbinsel machen können. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Zentralkamtschatka in die Siedlung Esso (560 km). Gleich nach der Ankunft können Sie sich bei einem Bad in einem Thermalwasserbecken entspannen. Die heißen Quellen von Esso sind für ihre heilsame und regenerierende Wirkung bekannt: ein Jungbrunnen! Übernachtung in einer privaten Pension in Esso.

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!4. Tag: Lernen Sie die malerische Siedlung Esso mit ihrer Umgebung kennen: Besuch des ethnographischen Museums, das einen Eindruck von Geschichte und Kultur der lokalen indigenen Bevölkerung, der Ewenen vermittelt. Übernachtung in einer privaten Pension in Esso.

5. Tag: Fahrt in die nahe gelegene Siedlung Anavgaj, dort leben überwiegend Ewenen, die ein traditionelles Nomadenlager naturgetreu zum Empfang von Besuchern aufgebaut haben. Tauchen Sie ein in die Welt der Ewenen! Das authentische Ambiente und die liebvolle Art, wie Gäste hier aufgenommen werden haben bei allen unseren Gruppen bisher nur beste Eindrücke hinterlassen. Bei einem Besuch in einem Tschum, einer traditionellen Behausung können Sie den Erzählungen lauschen und auch selber Fragen stellen. Höhepunkt des Besuchs in Anavgaj ist mit Sicherheit der Auftritt eines traditionellen Tanzensembles. Übernachtung in einer privaten Pension in Esso.

6. Tag: Nach dem Frühstück fliegen Sie mit dem Hubschrauber in ein Nomadenlager der Ewenen. Üblicherweise beträgt die Flugzeit 1,5 Stunden, da es sich aber um „echte“ Nomaden handelt, die alle paar Tage, sobald die Tiere neue Weidegründe brauchen, weiter wandern, kann der Flug etwas kürzer oder länger ausfallen. Der Tag wird bei und mit den Nomaden verbracht, damit Sie ein möglichst umfassendes Bild vom Leben dieser Menschen erhalten. Rückflug und Übernachtung in einer privaten Pension in Esso.

7. Tag: Zeitiges Frühstück und Aufbruch in den Thermalkurort „Malki“, der auf halbem Weg in die Hauptstadt Petropavlovsk-Kamčatskij liegt. Ausgiebiges Baden in heißem Thermalwasser. Unterkunft in Häuschen des Erholungslagers „Malki“.

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!8. Tag: Morgenausflug zu den heißen Quellen von Malki. Darauf folgt entweder eine Exkursion in eine Fischaufzucht-Anlage oder in den Krater der erloschenen Vulkanes Watschkaschez – je nach Wetter und Zeitplan. Übernachtung im Hotel „Antarius“ / Erholungscamp „Akros“ oder dem Sanatorium „Sputnik“

9. Tag: Freier Tag: Heute findet unsererseits kein Programm statt, bitte beachten Sie, dass wir uns daher (bis auf das Frühstück) auch nicht um die Verpflegung kümmern. Dieser Tag ist ein Reservetag für den Fall, dass wetterbedingt Änderungen im Programmablauf aufgetreten sind. Fakultativ: Hubschrauber-Flug ins Tal der Geysire (Preis: 530 Euro). Bitte rechtzeitig reservieren! Da der Flug stark wetterabhängig ist und bei widrigen Flugbedingungen nicht gestartet werden darf wird der Preis erst am Flugtag entrichtet. Dieses einmalige Naturphänomen zieht Wissenschaftler und Interessierte aus der ganzen Welt an. Während des Fluges können Sie sich an der vulkanisch geprägten Landschaft Kamtschatkas mit ihren aktiven und erloschenen Vulkanen, Bergketten, Flüssen, Seen und Wäldern erfreuen. Sobald der Hubschrauber MI-8 landet werden Sie verstehen, warum man diesen Ort „die Perle Kamtschatkas“ nennt. Sie werden atemberaubende Fotos von Geysiren, heißen Mineralquellen und blubbernden Schlammtöpfen machen können. Das Tal der Geysire versteckt sich in einem tiefen Canyon des Kronotski Biosphäre Parks und ist nur aus der Luft (200km von Petropawlowsk) oder zu Fuß (11 Tage!) zu erreichen. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Ausflug an den Koselski Vulkan. Wir fahren bis an die Schlackefelder des Vulkans heran und sicher werden auch Sie von dem Anblick begeistert sein: In Büscheln sitzen blühende Pflanzen auf der schwarzen Schlacke und um Sie herum erstreckt sich von den größeren und kleineren Buchten sowie Flussmündungen bis an den Horizont der Stille Ozean. Weiterfahrt an den Kotelnikow-See. Picknick mit traditioneller Lachssuppe. Übernachtung im Hotel.

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!11. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt auf das Plateau des Mutnovski Vulkans. Sie unternehmen entweder eine Wanderung in den Krater des Mutnovski-Vulkans oder auf den Goreli-Vulkan. Die Tour wird von unseren erfahrenen Bergführern vor Ort je nach dem, wie weit der Schnee bereits geschmolzen ist ausgewählt. Der Mutnovski Vulkan gilt als ein „Schneepol“ Kamtschatkas: Im Winter 2006 war die Schneedecke an einigen Orten 18-24 m dick! Dementsprechend lange dauerte es, bis es im kurzen Sommer wieder schneefrei war. Mutonvski-Vulkan: Der Mutnowski zählt zu den aktiven Vulkanen. Mit Blick auf das aktivste Fumarolenfeld der Halbinsel mit seinen heißen Quellen und blubbernden Schlammtöpfen werden wir unsere Brotzeit einnehmen. Danach wandern wir durch einen schmalen Canyon weiter, direkt in den Krater, wo ewiges Gletschereis mit Fumarolen und heißen Quellen um seine Existenz ringt. Ausflug aufs Fumarolenfeld und anschließend, je nach Wunsch, Rückweg über den Wasserfall Opasnyj („der Gefährliche“) im nahe gelegenen Canyon. Goreli-Vulkan: Vom höchsten Punkt des Goreli schaut man tief in die verschiedenen Krater des Vulkans, an dessen Ränder sich die Eruptionen der Vergangenheit als bunte Schichten ablesen lassen. Bei guter Sicht blickt man zugleich auf den Stillen Ozean, die Awatscha-Bucht und die „Hausvulkane“: Korjakski, Awatscha und Koselski. Übernachtung im Hotel.

Komfortable Tour : Kultur, Natur – Genuss pur!12. Tag: Ausflug an die schwarzen Strände des Stillen Ozeans, Spaziergang am Meeresufer. Picknick. Traditionelle Lachssuppe. Übernachtung im Hotel.

13.Tag: Nach dem Frühstück Fahrt an den Flughafen, Heimreise.

Preis / Person: 4 Teilnehmer: 4500 Euro, 6 Teiln.: 3400 Euro, ab 8 Teiln.: 2950 Euro Einzelzimmerzuschlag: 620 Euro.
Preise und Termine

Im Preis enthalten:

  1. Alle im Programm beschriebenen Fahrten (Abholen vom Flughafen, Transfers, etc.).
  2. Unterkunft in Zweibett-Zimmer in Hotels, in dem Erholungslager in Malki Zwei- bis Vierbett-Zimmer.
  3. Verpflegung während der Tour ( 3. – 8. Tag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 10. -12. Tag Frühstück, Mittagessen), Frühstück im Hotel.
  4. Berg- / Fremdenführer, Übersetzer, Koch.
  5. Alle Ausflüge, inkl. Flug ins Lager der Rentiernomaden.

 

Phones:

+007-963-833-22-99

 

E-mail:

Dit e-mailadres wordt beveiligd tegen spambots. JavaScript dient ingeschakeld te zijn om het te bekijken.
Dit e-mailadres wordt beveiligd tegen spambots. JavaScript dient ingeschakeld te zijn om het te bekijken.